Donnerstag, 27. Februar 2014

Käsekuchen 2 X anders


Wir sind wieder bei einer tollen Backaktion von Tastesheriff dabei (hier). Dieses Mal dreht sich alles um den Käsekuchen. Wir haben für Euch 2 Varianten kreiert, bzw. den klassischen Käsekuchen variiert- mal schokoladig und mal fruchtig.


Streusel-Käsekuchen-Muffins
mit Himbeerfüllung










 



Schoko-Oreo-Käsekuchen



Das Rezept für diesen Kuchen haben wir im Internet gefunden und wollten ihn unbedingt testen. Das Problem war allerdings, dass es auf polnisch war. Wir haben es dann einfach mal in den Google-Übersetzter geworfen. Das Ergebnis war so amüsant, dass wir euch das nicht vorenthalten wollen: :-)



Komponenten:
  • 125g Schokolade Cookies wie Oreo
  • 50 g Butter, geschmolzen
  • 1 kg Käsebruch, Boden-2-3krotnie
  • 220g feiner Zucker
  • 2 Eier
  • 3 Eigelb (Proteine ​​lassen die Meringues)
  • 200 ml Schlagsahne 30%
  • 200 g dunkle Schokolade
  • 2 EL Instant-Kaffee *
  • 2 Teelöffel Creme Puddingpulver oder Stärkemehl
  • 2 Teelöffel Bitterkakao
Baiser:
  • 225g Zucker
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 3-Protein
  • 3 EL Kakao bitter
"Der Boden der Springform 21-24cm-Disc setzen Backpapier  (der Boden der Springform legen einen größeren Durchmesser Scheibe Backpapier, gelten für Felge und gekräuselte Papier über die Kuchenform erstreckt).  Cookies zerfallen in einen Mixer geben, die Butter hinzufügen und mischen. Legen Sie in Springform drücken und nach unten. 5 Minuten braten 170st.C, cool.
Auf der untersten Schiene des Ofens stellen eine Schüssel mit heißem Wasser. Erhitzen Sie die Creme mit Kaffee fast bis zum Kochen bringen, laden Sie von der Hitze und fügen Sie die zerkleinerte Schokolade, mischen glatt und kühl. Zum Mischen Schüssel hinzufügen Boden Quark und Zucker. Mischen Sie mit niedriger Drehzahl bis kurz zusammengefasst, dann fügen Sie ein Ei, dann Ei, die Schokoladenmasse und gesiebte Mehl oder Kartoffelpudding und Kakao.  Massentransfer auf der Unterseite der Käse abgekühlt. Backen 15 Minuten 170st.C, dann 45-55 Minuten, bis 125st.C hat Käsekuchen eingestellt. Lassen Sie im Kühlschrank abkühlen lassen, dann chillen mehrere Stunden.Der Topf mit dickem Boden gießen Zucker und Glukose, gießen Sie das Wasser. Köcheln lassen, bis der Sirup eine Temperatur von 115-120st.C erreicht. In der Schüssel einen Mischer, schlug in der Zwischenzeit Eiweiß steif Medium. Bereit Langsam mit heißem Sirup in Proteine ​​- Mixer auf mittelschnellen Geschwindigkeit eingestellt. Proteine, solange der Schaum kühlt geschlachtet. Gießen gesichtet Kakao, Peitsche nur, bis sie in Proteine ​​geschmolzen. Das fertige Baiser lehrt an der Käsekuchen, sonnen-Brenner oder im Ofen mit Grillfunktion 200st.C für 1-2 Minuten, bis die Spitze der Baiser leicht gebräunt - Käsekuchen die ganze Zeit beobachtete. Lagern im Kühlschrank." 



Und, alles verstanden von den Proteinen, Peitschen, Massentransfer und Sonnen-Brenner?! ;-)

Unsere Empfehlung ist es, das Rezept etwas abzuwandeln. Wir würden mehr Oreo-Kekse für den Boden und einen ganzen Beutel Puddingpulver verwenden, da die Masse sonst zu flüssig bleibt. Des Weiteren haben wir einen ganz normalen Baiser mit 2 Eiweiß und Zucker als "Topping" genommen. Den Baier im Ofen nochmal kurz unter den Grill stellen oder einen Bunsenbrenner verwenden und anschließend mit Kakao bestäuben. Die Variante, wie im Rezept beschrieben, wurde bei uns einfach nicht fest. 


1 Kommentar:

Melli hat gesagt…

Lecker! Müsste ich mich entscheiden, ich wüßte gar nicht, welche Variante ich zuerst essen möchte. Die sehen beide extrem lecker aus.